Argentinien – Cooperadora Charles Foucault

Projektverantwortliche bei Action Five: Sonja

https://www.betterplace.org/p13466

Überblick

Entstehungsgeschichte:

Aktuelle Projekte:
Auszug aus dem Projektbericht im Rundbrief 2017-1 von Sonja Mehl

Zurzeit legt die Fraternidad besonderes Augenmerk auf zwei Projekte: Die Casas de Estudiantes (Studentenhäuser) und die Kinderwerkstatt Taller Manitos Creativas. Die Fraternidadbetreibt zwei Studentenhäuser, eines für Jungen und eines für Mädchen. Sie sind eine Einrichtung für junge Menschen aus sehr bescheidenen Verhältnissen, die eine weiterführende Schulbildung oder ein Studium verfolgen wollen, dies ohne Unterstützung aber aufgrund der finanziellen Situation ihrer Familie nicht könnten. Daher bieten ihnen die Casas de Estudiantes kostenfreie Unterkunft und die Möglichkeit, mit anderen jungen Menschen in der gleichen Situation zusammenzuleben. In dieser Wohngemeinschaft sollen Haushaltsaufgaben innerhalb der Gruppe gerecht verteilt werden und auch Ausgaben für Lebensmittel, Elektrizität etc. geteilt werden. Im Moment leben im Haus für Jungen fünf Studenten, die alle verschiedene Fächer auf Lehramt studieren, um später an weiterführenden Schulen unterrichten zu können. Im Haus für Mädchen leben ebenfalls fünf Studentinnen, und auch sie streben den Lehrerberuf in verschiedenen Fachrichtungen an.

„Werkstatt der kreativen kleinen Hände“

Im Dezember hat die Kinderwerkstatt Taller Manitos Creativas das Schuljahr mit einer Weihnachtsausstellung abgeschlossen. Hier haben die Jungen und Mädchen ihre Arbeiten und Kunstwerke präsentiert, die sie in den letzten Monaten in der Werkstatt gebastelt hatten. Der Taller Manitos Creativas richtet sich vor allem an Kinder im Schulalter aus dem Viertel Virgen de Guadalupe, einem der ärmsten Viertel der Stadt Reconquista. Es ist der Fraternidad ein Anliegen, die Kinder von der Straße wegzuholen und ihnen einen Raum zu geben, in dem sie außerhalb der Schulzeiten Betreuung erfahren und etwas schaffen können, was ihnen Freude und Stolz bereitet. Teilweise gestalten die Kinder mit den Betreuerinnen auch Alltagsgegenstände oder Kleidungsstücke, die sie und ihre Familie
gut gebrauchen können. Im Jahr 2016 besuchten ungefähr 60 Kinder regelmäßig die Werkstatt.

Weihnachtsausstellung der Kinderwerkstatt